In diesem Angebot erfährst Du, nach welchen Grundsätzen der VDST arbeitet und wie der VDST sich selbst sieht. Mit ein paar Fragen zum Leitbild im Quiz, kannst Du Dich selbst testen, wieviel Du über den VDST weißt.

Du kannst Dich selbst anmelden und es ausprobieren!

Grundlage des Quiz ist das Leitbild des VDST, wie es 2012 verabschiedet wurde. Das Original-Leitbild kannst Du hier auch herunterladen. Zudem gibt eine animierte Präsentation, die die Kurzform nutzt. Diese gibt Dir schnell einen Überblick über die wichtigsten Aussagen.

Wenn Du mehr zu einzelnen Aussagen wissen willst, kannst Du Dir die ausführlichen Formulierungen in der Präsentation gezielt auswählen und ansehen.

Wir wollen Deine Meinung wissen! Dazu haben wir einen Diskussionsraum eingerichtet, bei dem Du Deine Kommentare geben kannst.

Ich hoffe, Du probierst es mal aus!

Kennst du noch die "Baderegeln"? Was sollen wir am und im Wasser tun, und was besser nicht? Hier kannst du die 14 wichtigsten Baderegeln noch einmal nachlesen und dich mit einem kleinen Quiz am Ende belohnen!

Dieser Kurs wurde von Ludger van den Boom und Matthias Stock vom Tauchclub Lemgo e.V. erstellt. Wenn er dir gefallen hat schreibe uns doch:

www.Tauchclub-Lemgo.de oder www.facebook.com/Tauchclub.Lemgo/?fref=ts

Bildrechte: Anna van den Boom und VDST e.V.

Verantwortlich: Ludger van den Boom

Was muss ich als Ausbilder, Mittaucher oder Betroffener wissen und beachten?

Version 1.0 1/2016

Autoren und verantwortlich:

Bredebusch, Peter

Fuxius, Dr. Till

Paravicini, Katja

Stramka, Andreas

Fragen und Antworten zum Deutschen Tauchsportabzeichen *.

Autoren:

Katja Paravicini

Matthias Stock

Michael Rohde

Peter Bredebusch

15.01.2017

Präsentation zum Aufbaukurs "Herz-Lungen-Wiederbelebung" (AK HLW), nach Empfehlungen des German Resuscitation Council (GRC) und European Resuscitation Council (ERC), 2016

Vom Verhalten der Tiere für die Vereinsarbeit lernen. Das ist die übergeordnete Thema dieser Fortbildungsidee. Dabei wird das Schwarmverhalten der Tiere als Vorbild genommen, um für die Arbeit im Verein grundsätzliche Strategien und Handlungsweisen abzuleiten.
Der Kurs kann kostenfrei belegt werden.

Hinweis: Es werden dafür keine Fort- und Weiterbildungseinheiten anerkannt.